headerbild
Logo RefBeJuSo

Buch-Tipps

In der Fremde sprechen die Bäume arabisch

Der Protagonist, der wie der Autor Usama heisst, ist aus Irak geflohen und erzählt von seinen Erfahrungen als Fremder in der Schweiz. Ohne anzuklagen, berichtet er von mühseligen Unterkünften und der Jobsuche, von herzlichen Begegnungen und dem Entdecken der Natur. An das Geschehen in der Schweiz knüpft Usama Erinnerungen an seine Heimat und gibt Einblick in das Leben seiner Familie in einem Kriegsgebiet. Einschneidend ist das spurlose Verschwinden seines jüngsten Bruders in Bagdad und die Frage nach der Schuld. Immer wieder sucht Usama die Nähe zu den Bäumen, welche Geborgenheit spenden und auch in der Fremde arabisch sprechen. Ein berührendes Buch, das unseren Blick für eine fremde, aber auch für die eigene Kultur neu öffnet.

In der Fremde sprechen die Bäume arabisch, Roman, Usama Al Shahmani, Limmat, 2018, ISBN 978-3-85791-859-9

Quelle: ENSEMBLE 2019/38